Zwischen Entspannung und Aktivität

Wie geplant bin ich am 12.12. von Nairobi aus auf die Seychellen geflogen. Dort holte mich Martina ab, mit der ich die Zeit auf den Seychellen teilen werde.

Beau Vallon auf Mahé

Unsere erste Unterkunft war auf der Hauptinsel Mahé am Strand von Beau Vallon. Dies ist so ziemlich die touristischste Ecke, die man auf den Seychellen finden kann. Wir hatten einen schlichten aber geräumigen Bungalow direkt auf der anderen Straßenseite vom Strand. Zur „Promenade“, drei verschiedenen Restaurants oder einer Tauchbasis braucht man quasi nur aus der Tür fallen. Zum Frühstück gibt es immer erst einmal einen Teller mit Früchten, gefolgt von einer Eierspeise der Wahl, Toast und Marmelade sowie Kaffee oder Tee. Den ersten Tag haben wir die nähere Umgebung und den Strand erkundet und sind einmal um den Nordzipfel der Hauptinsel Mahé gefahren. Wir hatten Glück mit dem Wetter, denn es war wunderbar sonnig – wir haben inzwischen festgestellt, dass das in der Regenzeit keine Selbstverständlichkeit ist 😉 Beau Vallon hat übrigens eine super Lage für schöne Sonnenuntergänge 😀

Tauchen in Beau Vallon

Es gibt in Beau Vallon mehrere Tauchbasen mit ähnlichen Angeboten. Wir haben uns für diejenigen entschieden, die Martina als reine Schnorchlerin mitgenommen haben. Bei den anderen war das mehr oder weniger ein Problem. Ich habe also die ersten zwei Tauchgänge seit meinem Open Water Diver in Ägypten gemacht – und es war ganz wunderbar! Man fährt quasi nur ein paar hundert Meter in die Bucht und *schwupp* ist man an Riffen oder in unserem Fall an zwei Wracks. Da ich noch nie an einem Wrack getaucht bin, ist mein Tauch-Guide-Mädel ganz vorsichtig und rücksichtsvoll vorgegangen.

Leider hat meine GoPro herumgesponnen, so dass ich nur eine kurze Filmsequenz vom ersten Wrack habe. Am zweiten Wrack und am Riff haben wir Riesenmuränen und einen bunten Hummer gesehen. Ich fand es total spannend und aufregend. Die Korallen sind leider ziemlich hinüber. El Niño und Tsunamis sind neben dem leider recht rücksichtslosen Verhalten der Schiffahrer und Taucher wohl der Grund, dass viele Korallen sterben, versanden, ausbleichen und abbrechen. Selbst mein Tauch-Guide hat sich ständig irgendwo fest gehalten und dabei auch etwas abgebrochen. 🙁 Die Fotos der GoPro sind nur so mittel – aber ich will sie euch trotzdem nicht vorenthalten.

St Anne Marine National Park

Einen weiteren Tag später haben wir einen Ganztagesausflug zum St Anne Marine Nationalpark vor Mahé mit einem Glasbodenboot gemacht. Zunächst sind wir zu einem Riff gefahren, um durch den Glasboden die Fische zu beobachten. Dabei sind wieder die nur so eher mittel intakten Korallen aufgefallen. Fotos machen durch das dicke Acrylglas leider überhaupt keinen Sinn, aber ich habe immerhin einen wunderschönen Oktopus entdeckt, der sich zwischen den Korallen versteckt hat.

Als nächstes ging es zum Schnorcheln. Auch hier leider keine gute Nachrichten in Bezug auf die Korallen. Außerdem war das Wasser extrem trübe wegen der Regengüsse der Vornacht. Zwischen den Inseln des Meeres-Nationalparks (wobei ich mich frage, wer da genau was schützt) merkt man schon ordentlich die Strömung.

Nächster Stopp war eine Sandbank, welche die Inseln Round und Long verbindet. Hier kann man zwischen den Inseln sogar hin und her laufen. Die Strände darf man auch betreten, die Inseln selbst sind jedoch in der Regel von exklusiven Hotels bebaut und privat – kein Zutritt.

Anschließend sind wir zur Insel St Anne, wo wir ein leckeres Barbecue am Strand gegessen haben. Letzte Station war dann vor der Insel Cerf, wo wir erneut schnorcheln waren. Die Bilder seht ihr hier:

Damit war unsere Zeit auf Mahé auch schon wieder vorbei und wir sind weiter nach Praslin gezogen. Davon aber mehr im nächsten Beitrag. Anbei noch zum Abschied ein paar Frangipani, die hier wachsen (habe ich schon erwähnt, dass ich den Duft liebe?!) und last but not least wieder ein paar bewegte Bilder vom Tauchen 🙂 Einfach nur am Strand entspannt haben wir übrigens bisher noch garnicht. 😉

5 Antworten

  1. Avatar-Foto Eva sagt:

    Habe ich das nicht schon vor ein paar Tagen auf FB gelesen? *grübel*

    Ich wünsche Euch auch schon mal ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!

  2. Avatar-Foto Iris Biegner sagt:

    Einfach nur toll. 😊👍
    Danke schön 🤩
    So schade mit den Korallen Riffen 😱😨

  3. Avatar-Foto Heike sagt:

    Schöne Zeit Euch Beiden. Frohe Weihnachten und guten Rutsch am Strand 🏖 🤣✨️

Kommentare sind geschlossen.